Biografie

regensburgerAnnemarie Regensburger geb. 1948 in Stams, lebt in Imst, gelernte Köchin, verheiratet, drei erwachsene Kinder, arbeitet als Literatin, Erwachsenenbildnerin, Hausfrau.

Schreibt seit 1980 Lyrik/Kurzprosa im Dialekt und in Schriftsprache.

Aus einer sprachlosen Kindheit die Sprache erkämpft, den Blick geschärft auf Missstände, auf mögliche Antworten, die das Leben schreibt, gerichtet.

Sie ist mit ihrer offenen sozialkritischen Literaturpräsenz in dialekt und in Standardsprache weit über Tirol hinaus anerkannt.

  • Seit 2004 Kulturbeirätin für Literatur und Theater des Landes Tirol.
  • Zahlreiche Veröffentlichungen in Lokal- und Regionalzeitungen, Literaturzeitschriften und Anthologien, Arbeiten für ORF und RAI;
  • in „Österreichische Literatur 1945 – 1998“ von Klaus Zeyringer (Haymon 1999) angeführt.
  • Lesungen in Österreich, Deutschland, Italien.
  • Kiwanis Literaturpreis 1989, 1993 und 1995.
  • 2. Preis Kurzgeschichtenwettbewerb Schwazer Silbersommer 2004.
  • Leopold Wandl Preisträgerin 2006.

 

Mitglied bei verschiedenen AutorInnenvereinigungen:

2003 Mitbegründerin von WORTRAUM (Platform für Oberländer Autorinnen) um im Tiroler Oberland der Literatur einen Raum zu bieten.