Zeitzeugen und Zeitzeuginnen erinnern sich an damals.

19 Apr, 2013 - Rubrik Termine

Zeitzeugen und Zeitzeuginnen erinnern sich an damals.

Im Rahmen der Ausstellung „Ich lasse mich nicht länger für einen Narren halten“ liest Annemarie Regensburger  „Der Tate aß aus diesem Napf“; Aus dem Manuskript „Gewachsen im Schatten“ – Geschichte einer Befreiung;

„Ich lasse mich nicht länger für einen Narren halten“ – schimpft 1903 der Jagdgehilfe Josef B. über seine Behandlung und Einsperrung in der Psychiatrie. Im Rahmen dieser Ausstellung wird sein Schicksal nacherzählt – ebenso jenes von 30 weiteren Frauen und Männern, die im historischen Raum Tirol zwischen den 1830er und den 1970er Jahren psychiatrisch behandelt wurden.

Link zur Ausstellung