erinnerte gegenwarten – frauengeschichten zwischen anpassung und widerstand

15 Nov, 2009 - Rubrik Bücher, Werke, wortraum

erinnerte gegenwarten – frauengeschichten zwischen anpassung und widerstand

wortraum

plattform für oberländer autorInnen 

wortraum wurde 2003 im Rahmen der Imster Kunststrasse als offene Plattform für Oberländer Autorinnen und Autoren gegründet, um in Imst der Literatur einen Raum zu bieten und heimische AutorInnen zu fördern.

Inzwischen machten die Mitglieder des Wortraumes bei zahlreichen Lesungen an verschiedenen renommierten Tiroler Literaturveranstaltungsorten auf ihr Schreiben aufmerksam. 2009 erschien im Rahmen des Gedenkjahres das vom Land Titol geförderte Buch „erinnerte gegenwarten – frauengeschichte(n) zwischen anpassung und widerstand“, das in der Tiroler Literaturszene und in einem breiten Kreis der Bevökerung wohlwollen aufgenommen wurde.

Ab Oktober 2010 wird im Rahmen des Wortraumes kreatives Schreiben angeboten. Dieses Angebot wird inzwischen von 11 neuen Autorinnen angenommen. In der Zwischenzeit machten Einige davon durch Einzellesungen beim Turmbund Innsbruck und in diversen Literturzeitschriften und Anthologien auf ihr Schreiben aufmerksam,

 

Der wortraum ist seit 2013 ein eingetragener Verein, dessen Obfrau die bekannte Tiroler Autorin Annemarie Regensburger ist.